Retro-Wochenende am Balaton-Nordufer

Die beliebte Veranstaltung der vergangenen Jahre kehrt wieder an das Nordufer vom Balaton zurück. Das Reiseambiente der 60er und 70er Jahre wird durch mehrere Loks und Wagen in historischer Farbgebung wiederbelebt, so einmalig auf dieser Strecke nur einmalig zu erleben!

Erstmals in diesem Jahr kommt sogar eine Dampflok zum Einsatz und neben der schon bekannten blauen Schnellzuggarnitur wird in diesem Jahr auch ein klassischer Personenzug mit grüner Farbgebung eingesetzt. Bei einigen Zügen wird es auch ein gastronomisches Angebot aus Vergangenheit und Gegenwart geben.

Und das Beste: es findet zweimal statt, jeweils am ersten Wochenende von Juli und August. Der bevorstehende Ausbau samt Elektrifizierung der Strecke zwischen Székesfehérvár und Balatonfüred bringt in den kommenden Jahren erhebliche Änderungen, sodass manche Fahr- und Fotomöglichkeiten in der Zukunft wohl nicht mehr wiederholbar sind!

Tagesfahrplane

4. Juli und 1. August

 

9710

19700

1972

19792

16907

19704

19748

 

 

KÉK HULLÁM

TEKERGŐ

TEKERGŐ

TEKERGŐ

KÉK HULLÁM

 

 

M61

M62

424

M40

M62

M61

M41

Székesfehérvár

4:29

8:00

9:00

11:00

13:00

14:00

 

Balatonalmádi

5:26

8:45

9:59

11:59

13:59

14:45

 

Balatonfüred

5:45

9:03

10:16

12:16

14:16

15:03

17:40

Balatonakali-Dörgicse

6:04

9:25

10:34

12:34

14:34

15:25

17:58

Révfülöp

6:27

9:43

10:49

12:49

14:49

15:43

18:18

Badacsony

6:51

10:05

11:07

13:07

15:07

16:05

18:36

Tapolca

7:09

10:22

11:22

13:22

15:22

16:22

18:56

 

19747

19707

16906

1975

1973

19701

 

 

KÉK HULLÁM

TEKERGŐ

TEKERGŐ

TEKERGŐ

KÉK HULLÁM

 

M41

M61

M62+Ex

2xM40

M62

2xM61

Tapolca

8:45

7:40

12:37

14:37

16:37

17:40

Badacsony

9:01

7:57

12:52

14:52

16:52

17:57

Révfülöp

9:18

8:16

13:10

15:10

17:10

18:16

Balatonakali-Dörgicse

9:38

8:34

13:25

15:25

17:25

18:34

Balatonfüred

9:55

9:00

13:40

15:40

17:40

19:00

Balatonalmádi

 

9:13

13:59

15:59

17:59

19:13

Székesfehérvár

 

9 57

14:04

16:57

18:57

19 57

5. Juli und 2. August

 

9710

1972

19792

16907

19704

19748

 

 

TEKERGŐ

TEKERGŐ

TEKERGŐ

KÉK HULLÁM

 

 

M61

M62

2xM40

M62

2xM61

424

Székesfehérvár

4:29

9:00

11:00

13:00

14:00

 

Balatonalmádi

5:26

9:59

11:59

13:59

14:45

 

Balatonfüred

5:45

10:16

12:16

14:16

15:03

17:40

Balatonakali-Dörgicse

6:04

10:34

12:34

14:34

15:25

17:58

Révfülöp

6:27

10:49

12:49

14:49

15:43

18:18

Badacsony

6:51

11:07

13:07

15:07

16:05

18:36

Tapolca

7:09

11:22

13:22

15:22

16:22

18:56

 

19747

19707

16906

1973

19701

1971

19791

 

 

KÉK HULLÁM

TEKERGŐ

TEKERGŐ

KÉK HULLÁM

TEKERGŐ

TEKERGŐ

 

424

M61

M62+Gy

M62

2xM61

2xM40

M41

Tapolca

8:45

7:40

12:37

16:37

17:40

18:37

20:37

Badacsony

9:01

7:57

12:52

16:52

17:57

18:52

20:52

Révfülöp

9:18

8:16

13:10

17:10

18:16

19:10

21:10

Balatonakali-Dörgicse

9:38

8:34

13:25

17:25

18:34

19:25

21:25

Balatonfüred

9:55

9:00

13:40

17:40

19:00

19:40

21:40

Balatonalmádi

 

9:13

13:59

17:59

19:13

19:59

21:56

Székesfehérvár

 

9 57

14:04

18:57

19 57

20:57

23:04

Budapest-Kelenföld

 

 

 

 

 

 

23:44

Kőbánya-Kispest

 

 

 

 

 

 

23:59

Besondere Fahrzeuge der Veranstaltung

Dampflok der Baureihe 424

Die bekannteste Dampflok der MÁV bekam dank ihrer Leistung nicht nur die Kosenamen „Nurmi” und „Büffel”, sondern auch Respekt und Liebe von Eisenbahnern und Fahrgästen. Von den, ab 1924 über dreieinhalb Jahrzehnte gebauten, Loks gelangten einige bis nach Nordkorea oder bespannten die jugoslawischen Regierungszüge. Die erste und letzte Lok der Baureihe ist im Budapester Eisenbahnmuseum erhalten, zwei weitere sind mit Nostalgiezügen unterwegs – in diesem Jahr erstmals zu dieser Veranstaltung, samstags mit dem blauen Schnellzug, sonntags mit dem grünen Personenzug!

Fahrplane

4. Juli und 1. August

 

1972

 

TEKERGŐ

Székesfehérvár

9:00

Balatonalmádi

9:59

Balatonfüred

10:16

Balatonakali-Dörgicse

10:34

Révfülöp

10:49

Badacsony

11:07

Tapolca

11:22

5. Juli und 2. August

19747

 

19748

8:45

Tapolca

18:56

9:01

Badacsony

18:36

9:18

Révfülöp

18:18

9:38

Balatonakali-Dörgicse

17:58

9:55

Balatonfüred

17:40

Diesellok M41 2103

Dank typischer Motorgeräusche ist die, als „Rassel” bekannte Gattung ein ständiger Vertreter im Verkehr an Balaton-Nordufer – zum Retro-Wochenende macht ein Exemplar in Originallackierung das Ambiente der 70er mit dazu passenden, grünen Reisezugwagen lebendig. Beim zweiten Veranstaltungs-Wochenende erfolgt der Ersteinsatz eines dazu passenden Steuerwagens!

Fahrplane

3. und 31. Juli

 

1978

 

TEKERGŐ

Kőbánya-Kispest

17:47

Budapest-Kelenföld

18:02

Székesfehérvár

19:00

Balatonalmádi

19:59

Balatonfüred

20:16

Balatonakali-Dörgicse

20:34

Révfülöp

20:49

Badacsony

21:07

Tapolca

21:22

4. Juli und 1. August

19747

 

19748

8:45

Tapolca

18:56

9:01

Badacsony

18:36

9:18

Révfülöp

18:18

9:38

Balatonakali-Dörgicse

17:58

9:55

Balatonfüred

17:40

5. Juli und 2. August

 

19791

 

TEKERGŐ

Tapolca

20:37

Badacsony

20:52

Révfülöp

21:10

Balatonakali-Dörgicse

21:25

Balatonfüred

21:40

Balatonalmádi

21:56

Székesfehérvár

23:04

Budapest-Kelenföld

23:44

Kőbánya-Kispest

23:59

Nohab - Koncz JánosDieselloks der Baureihe M61

Dank ihrem markanten Äußeren können es die Loks der Baureihe M61 nicht verleugnen – ihr Ursprung liegt in Amerika. Gebaut wurden die Loks aber im NoHAB-Werk in Schweden. Für Ungarn wurden 1963 nur 20 Stück gebaut, die sich schnell sehr großer Beliebtheit erfreuten und diesen Kult bis heute erhalten können. Zuerst waren sie an der Spitze von Express- und Regierungszügen anzutreffen, ab den 1980er-Jahren sind sie Teil des Landschaftsbildes entlang des Balaton-Nordufers geworden. Genau vor zwei Jahrzehnten erfolgte ihr Abschied vom Liniendienst, aber als Nostalgieloks blieben mehrere Exemplare erhalten und – was einmalig ist - der Bestand wurde sogar mit aus dem Ausland erworbenen Lokomotiven erweitert. Am Sonntag werden die Züge 19704 und 19701 mit einer NoHAB-Doppeltraktion gefahren!

Fahrplane

4. und 5. Juli sowie 1. und 2. August

9710

19704

 

19707

19701

 

KÉK HULLÁM

 

KÉK HULLÁM

KÉK HULLÁM

4:29

14:00

Székesfehérvár

9:57

19:57

5:26

14:45

Balatonalmádi

9:13

19:13

5:45

15:03

Balatonfüred

9:00

19:00

6:04

15:25

Balatonakali-Dörgicse

8:34

18:34

6:27

15:43

Révfülöp

8:16

18:16

6:51

16:05

Badacsony

7:57

17:57

7:09

16:22

Tapolca

7:40

17:40

Tekergő vonatDieselloks der Baureihe M62

Wie bei den schwedischen NoHABs, weist auch bei diesen Fahrzeugen der Kosename auf ihren Ursprung hin: „Sergej” – gebaut in der Sowjetunion, nicht nur für Ungarn und die Sowjetunion selbst, sondern auch für viele andere sozialistische Länder, wie die CSSR, Polen oder die DDR. Bis heute sind sie für Güterverkehr unentbehrlich, früher zogen sie aber in den Sommerzeiten auch Reisezüge.

In den vergangenen Jahren erhielten drei Loks ihre Ursprungslackierungen zurück, zwei von ihnen nehmen an der Veranstaltung teil. Beim samstäglichen Frühzug von Székesfehérvár wird Vorspann vor einer M41 geleistet, am frühen Nachmittag des Sonntags fährt sie ab Tapolca mit den blauen Schnellzugwagen im Stile der 60er Jahren los!

Fahrplane

4. Juli und 1. August

19700

16907

 

16906

1973

KÉK HULLÁM

TEKERGŐ

 

TEKERGŐ

TEKERGŐ

8:00

13:00

Székesfehérvár

14:57

18:57

8:45

13:59

Balatonalmádi

13:59

17:59

9:03

14:16

Balatonfüred

13:40

17:40

9:25

14:34

Balatonakali-Dörgicse

13:25

17:25

9:43

14:49

Révfülöp

13:10

17:10

10:05

15:07

Badacsony

12:52

16:52

10:22

15:22

Tapolca

12:37

16:37

5. Juli und 2. August

1972

16907

 

16906

1973

TEKERGŐ

TEKERGŐ

 

TEKERGŐ

TEKERGŐ

9:00

13:00

Székesfehérvár

14:57

18:57

9:59

13:59

Balatonalmádi

13:59

17:59

10:16

14:16

Balatonfüred

13:40

17:40

10:34

14:34

Balatonakali-Dörgicse

13:25

17:25

10:49

14:49

Révfülöp

13:10

17:10

11:07

15:07

Badacsony

12:52

16:52

11:22

15:22

Tapolca

12:37

17:37

 Dieselloks der Baureihe M40 mit Retro-Speisewagen

Ein Hauch von Amerika sollte nicht nur aus Schweden kommen, sondern auch in Ungarn selbst entstehen – so entstanden in den 60er Jahren im Werk von Ganz-MÁVAG die Baureihe M40. Beim Anblick sieht man: Der Kosename „die Buckelige“ ist kein Zufall. Heutzutage sind die Loks sehr selten geworden, insbesondere im Personenverkehr! Insofern ist ihr Einsatz etwas ganz Besonderes – zwei in Ursprungslack erhaltene Loks werden zum Retro-Wochenende in Doppeltraktion unterwegs sein. Ihre Zuggarnitur wird mit einem grünen Packwagen und einem historischen Speisewagen verstärkt, wo typische Speisen und Getränke der 70er und 80er zu finden und zu genießen sind.

Fahrplane

4. Juli und 1. August

19792

 

1971

TEKERGŐ

 

TEKERGŐ

11:00

Székesfehérvár

20:57

11:59

Balatonalmádi

19:59

12:16

Balatonfüred

19:40

12:34

Balatonakali-Dörgicse

19:25

12:49

Révfülöp

19:10

13:07

Badacsony

18:52

13:22

Tapolca

18:37

5. Juli und 2. August

19792

 

1975

TEKERGŐ

 

TEKERGŐ

11:00

Székesfehérvár

16:57

11:59

Balatonalmádi

15:59

12:16

Balatonfüred

15:40

12:34

Balatonakali-Dörgicse

15:25

12:49

Révfülöp

15:10

13:07

Badacsony

14:52

13:22

Tapolca

14:37

Speisewagen

Sein Debüt am Balaton-Nordufer erlebt auch ein frisch erneuerter Speisewagen der MÁV-START! In einem, sonst nach Prag, Berlin und Warschau eingesetzten klimatisierten Fahrzeug, werden nicht nur dieselben Speisen und Getränken wie im Balaton-Express angeboten, sondern auch besondere, nach Loks benannte Biere der Brauerei „Heizhaus”. Ein Besuch lohnt sich.

Fahrplane

4. und 5. Juli sowie 1. und 2. August

19700

 

19705

KÉK HULLÁM

 

KÉK HULLÁM

7:05

Budapest-Déli

14:54

7:12

Budapest-Kelenföld

14:46

8:00

Székesfehérvár

13:57

8:45

Balatonalmádi

13:13

9:03

Balatonfüred

13:00

9:25

Balatonakali-Dörgicse

12:34

9:43

Révfülöp

12:16

10:05

Badacsony

11:57

10:22

Tapolca

11:40

Alle Züge verkehren im Normaltarif, alle Ermäßigungen und besondere Angebote von MÁV-START - darunter die neuen Tageskarten Balaton24 und Balaton72 – sind gültig. Die Fahrradmitnahme ist wie an allen anderen Tagen möglich.

Die InterCity-Wagen in den „Kék Hullám”-Schnellzügen sind auf der Gesamtstrecke zuschlags- und platzkartenpflichtig, die Schnellzugwagen zwischen Budapest und Balatonalmádi sind ebenfalls zuschlagpflichtig! Die Kapazitäten der Züge sind durch die Zahl der verfügbaren Zuschläge begrenzt!

Die „Tekergő” Schnellzüge sind zwischen Budapest und Székesfehérvár zuschlagpflichtig! Die Kapazitäten der Züge sind durch die Zahl der verfügbaren Zuschläge begrenzt!

Bitte beachten Sie auch, dass auch in den besonderen Zügen die epidemischen Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus gelten, insbesondere die Maskenpflicht und das Einhalten von Mindestabstand!