Reisen von Behinderten

Fahrmöglichkeiten von behinderten Fahrgästen

1. Rollstuhlgängige Fahrzeuge

1.1 Bei einer Gruppenfahrt (mindestens 10 Behinderte) kann ein rollstuhlgängiges Wagen mit Hebelift bestellt werden,.Derzeit stehen 2 solche Wagen zur Verfügung. Einer davon ist mit 8 Rollstuhlplätzen und 40 Sitzplätzen und der andere mit 12 Rollstuhlplätzen und 16 Sitzplätzen ausgestattet. Natürlich sind auch die Toiletten der Wagen behindertgerecht. Der Wagenbetreuer bedient die Hebevorrichtung und begleitet die Gruppe von dem Abfahrts- bis zur Zielbahnhof.



1.2 Behinderten als Einzelreisende können auf einigen Strecken mit vollkommen behindertgerechten Wagen reisen, welche mit eigenen Hebeliften, Stellplätzen und behindertgerechten WC’s ausgestattet sind. Diese Züge sind in Kursbücher und Online-Fahrplanauskünfte besonders gekennzeichnet. Andere Züge haben nur die Stellplätze und die WC’s behindertgerecht, Ein- und Ausstieg geschieht jedoch durch mobilen Hebeliften der Bahnhöfe. Weitere Wagen sind zwar mit mobilen Hebelift erreichbar, sind aber mit besonderen Einrichtungen nicht ausgerüstet. In diesen Wagen können die Rollstuhlfahrer im Vorraum des Wagens fahren (zumeist auf Nebenstrecken, kurze Fahrten). Zur Benützung der Hebeliften ist eine Voranmeldung nötig.



1.3 Die sonstigen, hier nicht angeführten Fahrzeuge sind für Rollstuhlfahrer nicht geeignet, da ihre Einstiegtüren zu eng sind (60 cm). Der Ein- und Ausstieg von Rollstuhlfahrern ist in diese Fahrzeuge nicht einmal an den, mit Hebelift ausgestatteten Bahnhöfen möglich. Eine Ausnahme bilden jene Fälle, in denen der Fahrgast mit Begleiter reist, mit dessen Hilfe aus dem Rollstuhl steigen und die normale Toilette benutzen kann, und die Hebevorrichtung nur zum Ein- und Ausheben des zusammengeklappten Rollstuhls benötigtwird. Bei Anmeldung des Bedarfes muss das Vorhandensein des Begleiters extra angegeben werden.

1.4 Rollstühle werden kostenlos befördert, der Fahrgast muss aber eine gültige Fahrkarte besitzen.



Die Anmeldung des Bedarfes bitten wir mit den folgenden Fristen vorzunehmen:

· Bei Verwendung eines mobilen Hebelifts bis 14.00 Uhr am letzten Arbeitstag vor der geplanten Reise,

· bei einer außerplanmäßigen Reise 3 Arbeitstag vor der geplanten Reise,

· im Falle von Gruppenfahrten 7 Arbeitstag vor der geplanten Reise,

Die Bestellung der Service kann per Internet, schriftlich und auch per Telefon/Fax erfolgen.

· Internetadresse der Bestellung: megrendeles [KUKAC] mav-start.hu

· Adresse der schriftlichen Bestellung ist:

· MÁV-START Zrt., 1087 Budapest, Könyves Kálmán krt. 54-60.

· Bestellung per Telefon/Fax: +36 1 371-94-49

Die folgenden Bahnhöfe sind mit Hebeeinrichtungen ausgestattet:

· Budapest-Déli pályaudvar

· Budapest-Keleti pályaudvar

· Esztergom

· Karcag

· Kecskemét

· Kiskunfélegyháza

· Kisújszállás

· Miskolc Tiszai pu.

· Pécs

· Piliscsaba

· Püspökladány

· Székesfehérvár

· Szerencs

· Szolnok

· Szombathely

· Tokaj

· Záhony

· Zalaegerszeg

Die mobilen Hebelifte dürfen maximal mit 250 kg belastet werden.

.

Mit behindertgerechten Toiletten sind die folgenden Bahnhöfe ausgestattet:

Badacsony, Badacsonytomaj, Balatonalmádi, Balatonboglár, Balatonfenyves, Balatonfüred, Balatonlelle, Balatonszentgyörgy, Békéscsaba, Bp. Nyugati pu., Debrecen, Fonyód, Gárdony, Gyula, Hajdúszoboszló, Hegyeshalom, Kaposvár, Keszthely, Komárom, Miskolc, Nagykanizsa, Nyíregyháza, Pápa, Püspökladány, Révfülöp, Sátoraljaújhely, Siófok, Sopron, Székesfehérvár, Szerencs, Szombathely, Tapolca, Tiborszállás, Záhony, Zánka-Köveskál

2. Ermäßigte Tarife für Behinderte

Blinden, Sehbehinderten, Taubstsummen und Gehörgeschädigten, Schwerbeschädigte unter Pflege (mit Ausweis) sowie die Begleiter von Blinden und Schwebeschädigten sind für ermäßigte Fahrt berechtigt. Blindführhunde können kostenlos mitgeführt werden. Bei Nachweis der Pflegeanstalten können auch für Besucher von Schwerbeschädigten eine Ermäßigung gewährt werden.

Kriegsverwundeten, Kriegswitwen und Kriegswaisen sind mit ihren Ausweisen für eine kostenlose Fahrt berechtigt.

 

 

 


 

Bedarfanmeldung

Bedarfanmeldung

Adobe PDF file, kB

2010. március 27.